Digitale Bibliothek Ostschweiz. Und dann schreit sie Ortstarif!

Seitenbereiche:


Inhalt:

Sie fluchen unvermittelt los, beschimpfen unsichtbare andere, zucken unkontrolliert mit Kopf und Gliedmaßen oder benutzen vulgäre Formulierungen, die uns mal peinlich und abstoßend, manchmal aber auch urkomisch vorkommen: Menschen mit Tourette-Syndrom. Dieses Buch zeigt, was in Menschen, denen zeitweise die Selbstkontrolle zu entgleiten scheint, vorgeht. Wie sich ihr Lebensalltag darstellt und wie sie versuchen, auf den verschiedensten Wegen mit "ihrem Tic" zurechtzukommen. Neun Kurzporträts von sechs Männern und drei Frauen, die sich weder als "Irre" noch als "Spinner" abtun lassen wollen, sondern die in bemerkenswerter Weise ihr Leben leben und sich wünschen, die Allgemeinheit könnte mit ihren Tics genauso gelassen umgehen wie sie selbst.

Autor(en) Information:

Johanna Krapf hat Anglistik und Germanistik an der Uni Zürich studiert und ist als Englischlehrerin, Autorin und Journalistin tätig. Sie ist Mutter drei erwachsener Kinder und lebt in Rapperswil-Jona.Krapf ist Autorin mehrerer Bücher, darunter "Augenmenschen. Gehörlose erzählen aus ihrem Leben" und "Auf der Flucht getrennt. Die Odyssee einer ruandischen Familie".

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können