Digitale Bibliothek Ostschweiz. Ostkind

Seitenbereiche:

Ostkind

Ostkind

Roman

Autor*in: Kohlweyer, Arne

Jahr: 2022

Sprache: Deutsch

Umfang: 168 S.

Voraussichtlich verfügbar ab: 20.07.2023

Inhalt:
"Da stand er nun. Marko Wedekind. Am ­Nachmittag seines neunten Geburtstages. Den aktuellen ­Statistiken über die durchschnittliche Lebenserwartung ­eines ­Mannes zufolge hatte er damit drei ­Sechsundzwanzigstel seines Lebens hinter sich. Das konnte er ­ausrechnen, obwohl sie erst im nächsten Schuljahr mit der Bruchrechnung anfangen ­würden. Und trotz ­dieser drei Sechsundzwanzigstel behandelte ihn jeder wie ein kleines Kind. Vor allem seine Mutter. Diskutieren brachte da nicht viel ..." "Ostkind" ist ein tragikomischer Roman aus der Sicht ­eines Jungen jener Generation, die alt genug war, um von den Umwälzungen der ­Wiedervereini­gung betroffen zu sein, doch zu jung, um sie real zu begreifen. Seine kindliche Unschuld und seine ­Fragen bringen die Erwachsenen immer wieder in Verlegenheit, sorgen aber auch für unfreiwillige ­Komik.
Autor(en) Information:
Arne Kohlweyer  wurde in ­Wolgast ­geboren und wuchs in ­Berlin-­Hohenschönhausen auf. 2008 schloss er sein Studium der Filmregie an der FAMU in Prag ab. Er hat mehrere Kurzfilme realisiert, ­zuletzt "Drübenland" (u. a. ausgezeichnet als "Best EU Short Film" beim Flickerfest in Sydney). Zudem führte Arne Kohlweyer Regie bei TV-Auftragsproduktionen für das deutsche Fernsehen und wurde 2017 als ­Autor und Regisseur für den "Grimme-Preis" nominiert. Er schreibt ­Drehbücher für Kinospielfilme und ­Serien. "Ostkind" ist sein Romandebüt.

Titel: Ostkind

Autor*in: Kohlweyer, Arne

Verlag: Pendragon Verlag

ISBN: 9783865328243

Kategorie: Belletristik & Unterhaltung

Dateigröße: 246 KB

Format: ePub

4 Exemplare
0 Verfügbar
7 Vormerker

Max. Ausleihdauer: 21 Tage