Online-Bibliothek. Kühn hat Hunger

Seitenbereiche:


Inhalt:

Jan Weilers neuer Roman über Martin Kühn Das Leben geht zwar immer weiter, aber es wird nicht unbedingt leichter. Jedenfalls nicht für jeden von uns: Martin Kühn zum Beispiel hat das Gefühl, deutlich schwerer zu sein, als es ihm gut tut. In der Seele und um die Hüfte rum. Kühn setzt sich auf Diät. Doch während er sich damit abplagt, Gewicht zu verlieren, um wieder interessanter für seine Frau Susanne zu werden, muss er sich gegen die Intrigen seines vermeintlich besten Freundes und Kollegen Thomas Steierer wehren: Seine Karriere bei der Mordkommission hängt an einem immer dünner werdenden Faden - und dann bekommt er es mit einem Mörder zu tun, der ihm zeigt, wie tief man als Mensch sinken kann. Gelesen von Jan Weiler. (Laufzeit: 12 h 42)