Digitale Bibliothek Ostschweiz. Argentina

Seitenbereiche:


Inhalt:

Der Tango kommt aus Argentinien, hier liegen seine Wurzeln. Mit der ihm eigenen Eleganz gehört er zu den kunstvollsten der lateinamerikanischen Musikstile. Zum klassischen Tango-Trio gehören Piano, Kontrabass und ein Melodieinstrument, meist Geige oder Akkordeon, wobei Letzteres wohl in keiner anderen Musikrichtung als Soloinstrument so sehr ins Rampenlicht gerückt wird. Äußerst virtuos gespielt, bekommt das Akkordeon hier die Gelegenheit zu zeigen, wie weit es vom Schifferklavier der Volksmusik entfernt ist. Im Vergleich mit der expressiven brasilianischen Musik wirkt die argentinische wesentlich verhaltener und kühler. Von tropischer Hitze ist das Land weit entfernt, doch haftet der Musik Argentiniens eine tiefere Sinnlichkeit, eine intimere Atmosphäre an. Obwohl der ernste, oft dramatische Ausdruck überwiegt, zeigt sich, dass in Argentinien auch heitere Töne angeschlagen werden. Stimmungsvolle Lieder, zuweilen mit Polka- oder Walzer-Anklängen, gehen wie der Tango mit voller Intensität ins Herz.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können