Online-Bibliothek. Alle ins Wasser, Bd. 1

Seitenbereiche:


Inhalt:

Das Element Wasser ermöglicht dem Menschen Erfahrungen, die er auf andere Weise nicht gewinnen kann. Über solche Grunderfahrungen und Spiele wird ein integratives Anfängerschwimmkonzept vorgestellt, das für viele unterschiedliche Zielgruppen (Kleinkinder, behinderte Kinder und Jugendliche, integrative Gruppen, ältere Menschen usw.) anwendbar ist und eine Fülle von neuen Spiel- und Übungsformen anbietet. Diese Spielformen sind in mehr als 20-jähriger Tätigkeit in Kleinkinderschwimmgruppen, Gruppen mit behinderten Kindern und Jugendlichen und in der Sportlehreraus- und -weiterbildung erprobt worden. Zunächst wird die Bedeutung des Schwimmens sowie seine Geschichte und Funktion herausgearbeitet, bevor der Autor auf die einzelnen Aspekte der Praxis des Anfängerschwimmens eingeht, wie z. B. die spielerische Wassergewöhnung, das Atmen, Springen und weitere Bewegungen. Von diesen elementaren Voraussetzungen ausgehend, wird im letzten Kapitel beschrieben, wie erste Schwimmtechniken erarbeitet werden können.

Autor(en) Information:

Dr. Uwe Rheker, Dipl.-Sportlehrer, ist Studienrat im Hochschuldienst an der Universität Paderborn im Department Sport & Gesundheit und Beauftragter für Behindertenfragen und den Sport mit behinderten Menschen. Seit 1977 leitet er verschiedene Projekte im Sport mit behinderten Menschen: das vereinsübergreifende Angebot Schwimmen mit behinderten Kindern und Jugendlichen, die integrative Familiensportgruppe und den integrativen Verein Paderborner Ahorn-Panther. 1990 erhielt er für das vorbildliche Modell einer integrativen Familiensportgruppe den Fachsport-Behindertenpreis. Darüber hinaus ist er langjähriger Mitarbeiter im Lehrausschuss des Behinderten-Sportverbandes NRW und des DJK-Bundesverbandes.