Digitale Bibliothek Ostschweiz. Freischwimmen. Eine Frauengeschichte aus dem Engadin

Seitenbereiche:

Freischwimmen. Eine Frauengeschichte aus dem Engadin

Freischwimmen. Eine Frauengeschichte aus dem Engadin

Crescher e madürar. Ün'istorgia dad üna duonna da l'Engiadina

Autor*in: Teckemeyer, Lothar; Raschèr-Janett, Flurinda

Jahr: 2019

Sprache: Deutsch

Umfang: 208 S.

Voraussichtlich verfügbar ab: 23.12.2022

Inhalt:
Flurinda Raschèr-Janett (*1938) hat mit ihren Lebenserinnerungen ein Kapitel zur Bündner Frauengeschichte aufgeschlagen, das so noch kaum bekannt ist: die Erfahrungen und Erlebnisse einer Frau aus der unmittelbaren Nachkriegsgeneration, die noch unter dem Zwang alter Auffassungen über Rollen und Frausein mit den Möglichkeiten von Emanzipation, Eigenständigkeit und Selbstbestimmung seit den 1970er-Jahren zurechtkommen musste. Flurinda Raschèr hat den Weg des Kämpfens und mutigen Einstehens für sich und für ihre Generation von Frauen gewählt. In einem offenen Elternhaus aufgewachsen - die kreative und geschäftstüchtige Mutter straft alle Vorstellungen von Weiblichkeit Lügen, der Vater ist ein Kulturmensch - war Flurinda Raschèr schon früh gezwungen, ihre unkonventionelle Mutter, ihr Vorbild und Herausforderung zugleich, gegenüber den alteingesessenen Rollennormen im bäuerlichen und streng konservativen Unterengadin zu rechtfertigen und zu verteidigen. Später, als reife Frau, begann Flurinda Raschèr selbst, die Fesseln zu sprengen und wider viele Zwänge mutig ihren eigenen Weg zu gehen. Heute blickt sie zurück und offenbart uns ein Stück kämpferische Frauengeschichte und ein Lebensbild des Unterengadins bis in die 1990er-Jahre hinein. Dieses Buch ist ein Zeugnis, das in der Bündner Biografienlandschaft bisher gefehlt hat. (Dr. phil. des. Silke Margherita Redolfi LEITERIN FRAUENKULTURARCHIV GRAUBÜNDEN)
Autor(en) Information:
Flurinda Raschèr-Janett - Stationen: 1938 geboren im Elternhaus der Mutter in Seraplana 1945 Besuch der Primarschule im Schulhaus S-chadatsch/Strada-Martina 1952 Drei Schuljahre auf der Sekundarschule in Ramosch 1954 Für ein Jahr Aux-pair-Mädchen in Lausanne 1955 Ausbildung zur Postgehilfin in Trübbach 1960 Eheschließung mit Curadin Raschér 1961-1966 Geburt von drei Kindern 1976 Wahl zur Präsidentin der SM (Musikschule Engiadina Bassa/Val Müstair) 1988 Wahl zur Leiterin der SM 1988-1990 Ausbildung zur Erwachsenenbildnerin an der AEB in Luzern 1993 Wahl zur Kirchenrätin der Evangelisch-Reformierten Landeskirche Graubünden Ausübung dieses Ehrenamtes über elf Jahre. In dieser Zeit auch für drei Jahre Präsidentin der Frauenkonferenz des SEK 1995 Umzug nach Scuol 2000 Pensionierung 2008 - 2015 Ehrenamtliche Mitarbeit in der "Oase". Lothar Teckemeyer ist Evangelischer Pfarrer i.R. und lebt in Detmold.

Titel: Freischwimmen. Eine Frauengeschichte aus dem Engadin

Autor*in: Teckemeyer, Lothar; Raschèr-Janett, Flurinda

Verlag: Verlag Agentur Altepost 2015

ISBN: 9783982063614

Kategorie: Belletristik & Unterhaltung, Biografien & Erinnerungen, Briefwechsel & Tagebücher

Dateigröße: 3 MB

Format: ePub

9 Exemplare
0 Verfügbar
7 Vormerker

Max. Ausleihdauer: 21 Tage